Zahnärzte Wiedikon - Dr.Fatori & Partner

Dr. med. dent. Sandra Fatori

Zahnärztin SSO & eidg. dipl. Ärztin

Master Humanmedizin UZH

Vollnarkosebehandlung

 

Obwohl eine Zahnarztbehandlung heutzutage schmerzfrei verläuft, ist die Angst vor dem Zahnarzt
ein nicht seltenes Problem. Auch wenn der überwiegende Teil der Bevölkerung regelmässig einen
Zahnarzt aufsucht, leiden doch 5 -10% unter einer so starken Angst, dass sie den Weg in die Zahn-
arztpraxis erst dann finden, wenn die Zahnschmerzen unerträglich geworden sind.

 

Diese ausgeprägte Form der Zahnbehandlungsangst wird Oralophobie oder Dentophobie genannt.
Mögliche Symptome sind Herzrasen, Zittern, Schweissausbrüche, Übelkeit, Blutdruckabfall.

 

Wenn auch nur eine Minderheit der Patienten von dieser extremen Form der Zahnarztangst betroffen
ist, so empfinden doch nach Umfragen etwa 70% der Gesamtbevölkerung deutliche Angst beim

Zahnarztbesuch. Ursachen sind traumatische Erlebnisse in der Kindheit, Furcht erregende Erzählungen von Bezugspersonen.

 

Für die Zahngesundheit kann dies verheerende Folgen haben. Entzündungen und Schmerzen an
Zähnen und oder Zahnfleisch können Kau- und Verdauungsfunktionen beeinträchtigen. Aber auch
das Aussehen leidet und viele Angstpatienten schämen sich Ihrer schlechten Zähne und dem

Mundgeruch wegen. Das oft schon angeschlagene Selbstbewusstsein der Patienten erleidet so weiteren
Schaden. Oftmals wagen sie nicht einmal, über Ihre Ängste zu sprechen (Teufelskreis). In diesem
Falle empfehlen wir eine zahnärztliche Behandlung in Vollnarkose.

 

Die Narkose ist ein künstlicher Tiefschlaf, bei dem Sinne und Reflexe vollständig ausgeschaltet
werden. Der Anästhesist (Narkosearzt) steuert die Narkosetiefe und überwacht dabei ständig die
Vitalfunktionen Herzschlag, Atmung und Blutdruck. Dank moderner Technologie sind

Narkoseapparaturen heute klein und mobil und eine Vollnarkose in der Praxis eine sehr sichere Option, auch
für den älteren oder kranken Patienten. Dank der Anwendung moderner Medikamente sind

Nebenwirkungen wie Übelkeit oder Schwindel selten geworden. Im Normalfall kann der Patient bereits
eine Stunde nach dem Eingriff begleitet nach Hause gehen. Wir arbeiten mit erfahrenen

Anästhesisten zusammen, welche sich auf die ambulante Narkose spezialisiert haben.

 

www.narcocare.ch

Copyright 2014  ©  Zahnärzte Wiedikon  |  Zentralstrasse 2   |   8003 Zürich  |  Tel.: 043 817 40 00

http://www.zahnaerzte-wiedikon.ch

Powered by SOL Production 2014.